1

Ich bin Anfänger. Kann ich an allen Kursen teilnehmen?

Nicole

Letztes Update: vor 5 Monaten

Als Anfänger im Yoga bist du bei uns herzlich willkommen. 


Yoga Stile, die ich dir für den Anfang sehr empfehlen kann, sind folgende:


Hatha Yoga - hier werden die Haltungen sehr ruhig angeleitet. Man ist etwas länger in den Haltungen und kann sich auch gut auf Hilfsmitteln abstützen und die Asana für den eigenen Körper adjusten.


Rücken Yoga - im Hatha Yoga Stil kümmern wir uns hier um den Rücken. Mal kräftigen wir, mal dehnen wir oder mobilisieren die Muskulatur, Wirbel und Bänder. Dieser Yogastil ist präventiv. Wir sorgen für einen gesunden Rücken, nehmen den alltäglichen „Stress-“ und „Verspannungsschmerz“ heraus und laufen wieder leicht durchs Leben. Solltest du akute Bandscheiben Probleme haben, empfehle ich dir kein Yoga und erst ein klärendes Gespräch mit deinem Arzt.


Yin Yoga - hier gehen wir es gemütlich an. Wir halten die Posen zwischen 3 und 5 Minuten und der Lehrer nimmt sich ausreichend Zeit, um die Posen zu erklären und entsprechend auszurichten. Gearbeitet wird mit Variationen, Kissen, Blöcken und Decken, damit auch jeder entspannen kann.


Katonah Yoga - im Hatha Yoga Stil tauchen wir ein in die Welt des Katonah. Teils dynamische Wechsel lockern deinen Körper und bringen deine Energie ins Gleichgewicht.


Natürlich darfst du auch eine der „schnelleren Stunden“, wie Vinyasa Yoga, Hatha Flow oder Athleticflow ausprobieren. Das Wichtigste ist immer, dass du nie in Haltungen gehen musst, die sich für dich nicht gut anfühlen. Schalte dein Ego aus und dann wirst du einfach Spaß haben.


Vinyasa Yoga Level 2 - hier solltest du den Sonnengruß in der Abfolge schon einmal geübt haben, sodass er nicht ganz neu für dich ist.


Hatha Flow - eine gute Kombination aus Aktivierung und Entspannung. Das Tempo ist ähnlich wie im Vinyasa Yoga, dennoch gibt es längere Halteperioden in den Asanas, die dementsprechend ausgerichtet werden.


Athleticflow - hier ist Sport volles Programm. Wir machen HIIT (High Intensive Intervall Training) in Kombination mit Yoga. Dabei kannst du zwischen verschiedenen Level wählen - von einfach bis schwer ist alles dabei. Jeder hat Spaß in seinem Level.


War dieser Artikel hilfreich?

1 von 1 mochten diesen Artikel

Brauchen Sie weiterhin Hilfe? Kontaktieren Sie uns!